Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik

In Versammlungsstätten müssen unter bestimmten Umständen "Verantwortliche für Veranstaltungstechnik (VfVt)" die Veranstaltung begleiten und sicherheitstechnisch bewerten.

Diese Forderung des Baurechts (VStättVO/SBauVO) richtet sich zunächst an die jeweiligen Betreiber der Versammlungsstätte. 
Der Betreiber ist somit für die Sicherheit der Veranstaltungsstätte verantwortlich und verpflichtet, eine geeignete Organisation zu schaffen.

Dazu gehört, dass ab spätestens 50m² vorhandener Szenenfläche geschultes Fachpersonal, also ein VfVt,  mit der sicherheitstechnischen Betreuung beauftragt wird. Dieser muss mit der Versammlungsstätte und insbesondere mit den technischen Einrichtungen vertraut sein. Aber auch der Veranstalter ist durchaus mit in der Verantwortung, wenn es um die Verkehrssicherungspflichten und veranstaltungsspezifischen Gefährdungen seines Events geht.

Ich verfüge als Meister für Veranstaltungstechnik mit amtlichen Befähigungszeugnis über die formelle Qualifikation als "Verantwortlicher für Veranstaltungstechnik" nach VStättVO und SBauVO NRW, sowie über langjährige Erfahrung in dieser Tätigkeit. In Kooperation mit den "sachkundigen Personen" des Betreibers und zusammen mit dem Veranstalter, stehe ich als baurechtlicher Garant für eine sichere Durchführung Ihrer Veranstaltung. Ganzheitliche Betreuung ist dabei ein wichtiger Grundsatz meiner Leistung, so dass ich schon vor der Veranstaltung präventiv berate.

Das Mitwirken bei Schulung von aufsichtführenden Personen und wiederkehrende Unterweisungen von Funktionsträgern sind ebenso Teil dieser ganzheitlichen Philosophie wie die Verfügbarmachung von Informationsmaterial und Checklisten zur Veranstaltungserfassung und rechtlichen Einordnung.

Bei der Durchführung und sicherheitstechnischen Bewertung steht für mich das Finden von praxisgerechten Lösungen im Vordergrund.

Sprechen Sie mich gerne unverbindlich an, wenn Sie sich über die rechtlichen Pflichten als Betreiber oder Veranstalter weitergehend informieren wollen.

Weiterführende Informationen finden Sie in diesem PDF-Dokument: Betreiberverantwortung - aufsichtführende Personen